Audiodeskription im Kino

Nach § 47 des Filmförderungsgesetzes (FFG) erhält ein Film von der Filmförderungsanstalt (FFA) oder dem Deutschen Filmförderfonds (DFFF) nur dann Förderung, wenn bis zum Kinostart eine barrierefreie Fassung vorliegt. Sie soll darüberhinaus in geeigneter Weise und in angemessenem Maße zugänglich gemacht werden. Zur barrierefreien Fassung gehören Audiodeskription und erweiterte Untertitel. Die konkrete Umsetzung für den Zugang lässt das Gesetz bisher offen.

Für den Zugang zur barrierefreien Fassung gibt es drei Möglichkeiten:

  • Über eine Kino-unabhängige App
  • Über ein Kino-System
  • Als offene Ausstrahlung

Bei Kino für alle können Sie sich alle aktuellen Kinofilme mit Audiodeskription anzeigen lassen und nach Vorführungen im Kino Ihrer Wahl suchen

Zugang über eine Kino-unabhängige App

Die bekannteste Kino-unabhängige App ist Greta. Über diese App können Nutzer und Nutzerinnen nach Registrierung die Audiodeskription direkt auf ihr Smartphone herunterladen und in jedem Kino abspielen. Bei Greta werden sowohl deutsche FFA- und DFFF-geförderte Filme als auch große internationale Produktionen angeboten. Die Bereitstellung der barrierefreien Fassung muss bei Greta beauftragt werden.

Diese Option ist für blinde und sehbehinderte Menschen sehr gut geeignet.

Zugang über ein Kino-System

Bei allen von der FFA und dem DFFF geförderten Filmen befindet sich die barrierefreie Fassung auf der digitalen Filmkopie (DCP). Mit einem Kino-System können Audiodeskription oder Untertitel direkt von der digitalen Filmkopie (DCP) im Kino abgerufen werden. Momentan ist kein Kino-System zuverlässig zu empfehlen.

Bei dem Kino-System Sennheiser Mobile Connect (früher Cinema Connect) wird die Audiodeskription über eine Smartphone-App per WLAN direkt von der digitalen Filmkopie (DCP) im Kino abgerufen. Die App bietet auch eine Hörverstärkung an. Voraussetzung dafür ist, dass die Kinos das System eingebaut haben. Momentan (Stand: Juni 2020) sind das etwa 20 Kinos in Deutschland.

Achtung: Die für den Abruf benötigte App heißt Sennheiser Mobile Connect. Die App Cinema Connect ist nicht mehr verfügbar. Derzeit gibt es keine Erkenntnisse, inwiefern die App Sennheiser Mobile Connect den Abruf von Audiodeskription ermöglicht.

Offene Ausstrahlung

Die Audiodeskription kann auch offen über die Filmkopie ausgestrahlt werden. Diese Lösung wird für blinde und sehbehinderte Zuschauer und Zuschauerinnen sehr selten gewählt.

Bei Kino für alle finden Sie aktuelle Sondervorführungen mit Audiodeskription oder erweiterten Untertiteln.