Hörfilme im Kino

Eine ganz heiße Nummer 2.0

Filmstart: 03.10.2019
Laufzeit: 91 Minuten
Genre: Komödie
Land: Deutschland

Inhalt

Filmplakat zu "Eine ganz heiße Nummer 2.0". Nebeneinander eine dunkelhaarige und zwei blonde lächelnde Frauen.

In Marienzell ist der Wurm drin: Die Leute ziehen weg, die Touristen kommen nicht mehr, es gibt keine Arbeit und keine Kinder. Niemand interessiert sich mehr für das Dorf, denn ohne High Speed Internet ist man heutzutage abgeschrieben, quasi ein niemand. Doch eine schnelle Leitung ist nicht in Sicht: Zu wenig Einwohner und zu hohe Kosten. Während die Männer sich erfolglos durch die Landschaft graben, um die Kabel selbst zu verlegen, haben die Freundinnen Waltraud (Gisela Schneeberger), Maria (Bettina Mittendorfer) und Lena (Rosalie Thomass) eine ganz andere Idee: Das große Preisgeld beim Tanzwettbewerb im benachbarten Josefskirchen! Eine heiße Sohle aufs Parkett legen und mit dem Gewinn die teure Internetleitung anzahlen – das wäre gleichzeitig noch die beste Werbung für Marienzell! Aber das Trio hat die Rechnung ohne Moni (Franziska Schlattner) gemacht, denn die intrigante Frau des Bürgermeisters will das Preisgeld mit ihrem „hochanständigen“ Trachtenverein ebenfalls abräumen… Link

Links

Filmstab

Regie: Rainer Kaufmann
Drehbuch: Kathrin Richter, Jürgen Schlagenhof
Kamera: Fabian Rösler

Cast

Gisela Schneeberger, Rosalie Thomass, Bettina Mittendorfer, Felix von Manteufel, Franziska Schlattner, Matthias Ransberger, Tristan Seith, Jorge González, Günther-Maria Halmer

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte füllen Sie mindestens alle mit Sternchen (*) gekennzeichneten Pflichtfelder aus.