Aktuelles

Schauspiel Leipzig zeigt Stream mit Live-Audiodeskription

30. April 2020

Am heutigen Donnerstag, den 30.4. stellt das Schauspiel Leipzig ab 14 Uhr für 24 Stunden einen Stream der Aufführung "Die Schutzflehenden / Die Schutzbefohlenen" mit Live-Audiodeskription online.

Die Schutzflehenden / Die Schutzbefohlenen
von Aischylos / Elfriede Jelinek
Regie: Enrico Lübbe

Link zum Stream mit Live-AD:
https://www.schauspiel-leipzig.de/material/schauspiel-leipzig-on-demand-2

Zum Stück:

Die Doppelbefragung „Die Schutzflehenden / Die Schutzbefohlenen“ aus dem Jahr 2015 fand mit Audiodeskription statt und war gleichzeitig Auftakt für das Inklusionspaten-Projekt, welches das Schauspiel Leipzig seitdem in Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk betreibt. Enrico Lübbe inszenierte mit großem Chor das Aufeinandertreffen einer humanistischen Utopie aus der Antike und der Realität der Gegenwart, entworfen ca. 463 v. Chr. von Aischylos und 2014 von Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek.

2013 suchen Geflüchtete Asyl in Österreich und Zuflucht in der Votivkirche an der Wiener Ringstraße und werden vertrieben. Dieser Vorfall wurde Elfriede Jelinek Anlass einer vehementen Auseinandersetzung über den Umgang der Wohlstandsgesellschaft mit den Geflüchteten aus dem Mittelmeerraum, über die Konstrukte der gedanklichen und geographischen Abschottung und der Angst vor dem Fremden. Als Blaupause diente ihr Aischylos’ Text „Die Schutzflehenden“, der das Schicksal der Töchter des Danaos beschreibt, die in Argos Asyl suchen. König Pelasgos befragt daraufhin sein Volk — und das entscheidet, den Töchtern des Danaos Asyl zu geben. In die allgemeine Freude mischt sich die Sorge der Dienerinnen, die ahnungsvoll fragen, ob das Schicksal sich mit dieser Rettung schon erfüllt hat …

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte füllen Sie mindestens alle mit Sternchen (*) gekennzeichneten Pflichtfelder aus.