Aktuelles

Neuigkeiten vom Projekt Berliner Spielplan Áudiodeskription

12. Juni 2020

Am 15. Juni wird „Die Pest“ nach dem Roman von Albert Camus - in der brandaktuellen Quarantäne-Adaption des Deutschen Theater Berlin - mit Audiodeskription als Video-on-Demand im DT-Heimspiel-Stream zu hören sein. Die Deutsche Oper Berlin feiert ihre digitale AD-Premiere mit einer vielgelobten Opernaufführung: Am 23. und 24.06.2020 wird „Jenufa“ mit AD zu hören sein. Und auch das Berliner Ensemble macht seine Bösenbubengeschichte für Erwachsene „Max und Moritz“ als Hörfassung vom 25.-30.06.2020 im Online Stream BE at home zugänglich.

Der Podcast des Berliner Spielplan Audiodeskription lässt Sie ab dem 14. Juni zu diesen Inszenierungen hinter die Kulissen hören: So berichtet etwa Pest-Darsteller Bozidar Kocevski über die Arbeit an der Quarantäne-Fassung. Wie immer sind außerdem spezielle akustische Einführungen vorbereitend zu den Stücken auf dem Podcast Kanal von theaterhoeren-berlin.de zu finden.

Zur Reflektion der ersten Spielzeit mit Audiodeskription wird am Sonntag den 28. Juni 2020 um 11 Uhr die dritte Theaterclub-Matinée des Berliner Spielplan Audiodeskription als Audio-Chat via Zoom stattfinden. Diesmal wird neben den zahlreichen im Juni gezeigten Stücken mit Audiodeskription besprochen, wie es in der Spielzeit 2020/21 mit Theater und mit Audiodeskription weitergehen kann. Nicht nur Berliner*innen sind eingeladen teilzunehmen! Mit dabei als Moderatorin die Bloggerin von theaterhoeren-berlin.de Lavinia Knop-Walling und Projektleitung des Berliner Spielplans Imke Baumann. Anmeldungen werden unter presse@theaterhoeren-berlin.de angenommen.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte füllen Sie mindestens alle mit Sternchen (*) gekennzeichneten Pflichtfelder aus.