Aktuelles

Neue Angebote der Tanzfabrik Berlin

23. November 2021

Die Tanzfabrik Berlin bemüht sich zunehmend, ihre Angebote auch für blindes und sehbehindertes Publikum zugänglich zu machen. Für die Performance „Hopeless“ des Choreografen Sergiu Matis am 12.12.2021 um 16h wird es wieder eine Kooperation mit der Kompanie Jess Curtis / Gravity geben. Das Team des GRAVITY ACCESS SERVICE hat dafür zwei speziell auf dieses Stück zugeschnittene Formate entwickelt:

12.12.2021, 15h
"Haptic Access Tour": Zeitgenössischen Tanz ertasten. Dieses auf die taktile Wahrnehmung ausgerichtete Format ist eine Art Vorab-Aufführung: 60 Minuten vor der eigentlichen Vorstellung wird der Bühnenraum erkundet und Requisiten und Kostüme ertastet. Die Performer und Performerinnen machen Bewegungsqualitäten fühlbar und beschreiben sich selbst.
Kostenlos buchbar

12.12.2021, 16h
"Live Audio Description": Bewegung zuhören. Professionelle Sprecher und Sprecherinnen beschreiben live visuelle Details wie Bewegung, Gestik, Mimik, Bühnenbild, Kostüme und Requisiten. Die Audiodeskriptionen werden über ein drahtloses Headset-System übertragen.
In Kombination mit regulärem Ticket

Beide Angebote werden eigens für blindes und sehbehindertes Publikum angeboten. Der Eintritt für je eine Begleitperson ist kostenlos. Die Angebote können einzeln oder zusammen gebucht werden.

Die Anmeldung ist telefonisch möglich unter 030 / 200 592 70 oder per Email unter anmeldung@tanzfabrik-berlin.de

Unter den folgenden Links finden Sie weitere Infos:

Performance „Hopeless" von Sergiu Matis: https://www.tanzfabrik-berlin.de/de/events/1337/2021-12-12-16-00

Kompanie "Gravity Access Services": https://www.jesscurtisgravity.org/access

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte füllen Sie mindestens alle mit Sternchen (*) gekennzeichneten Pflichtfelder aus.