Aktuelles

Hörfilme auf der Berlinale

2. Februar 2016

Ab dem 11. Februar strömen wieder Filmfans aus aller Welt nach Berlin, um bei den 66. „Internationalen Filmfestspielen“, kurz „Berlinale“, dabei zu sein. Vom 11. bis zum 21. Februar wird eine Vielzahl internationaler Filme in verschiedenen Sektionen gezeigt. In diesem Jahr sind darunter auch vier Filme mit einer Audiodeskription!

Die Deutsche Hörfilm gGmbH (DHG) bietet für drei bedeutsame Filme aus der „Retrospektive“ Audiodeskriptionen an: „Der junge Törless“ von Volker Schlöndorff), „Abschied von gestern“ von Alexander Kluge und „Mahlzeiten“ von Edgar Reitz.

Die drei Filme sind 1966 entstanden, sie sind allesamt Erstlingsfilme von Regisseuren, die den jungen deutschen Film und die Entwicklung des deutschen Films maßgeblich geprägt haben. Als Bestandteil der Reihe „66“ der „Retrospektive“ bieten die drei Filme erstmals einen breiteren barrierefreien Einblick in das Filmerbe, das in dieser Sektion gepflegt wird.

Das Engagement der DHG für den barrierefreien Zugang zum Filmerbe im Rahmen der Berlinale wird unterstützt von der Beauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen.

Hörfilm e.V. präsentiert in Kooperation mit audioskript und GRETA & STARKS, mit freundlicher Unterstützung der Kinoblindgänger gemeinnützige GmbH i. G. die Audiodeskription zu „Grüße aus Fukushima“ aus der Sektion „Panorama“. In diesem Drama von Doris Dörrie schließt eine junge Deutsche auf der Flucht vor eigenen Problemen in der Sperrzone von Fukushima Freundschaft mit einer alten Geisha.

Die Übertragung der Audiodeskription erfolgt über die App GRETA. Dafür sind ein eigenes Smartphone und eigene Kopfhörer notwendig. So funktionierts: vor dem Kinobesuch die App „GRETA“ kostenlos aus dem itunes Store oder bei Google Play herunterladen. Die App starten, "Grüße aus Fukushima" aussuchen und die Audiodeskription herunterladen.
Im Kino die eigenen Kopfhörer einstecken, GRETA starten und auf Abspielen klicken. Die App erkennt den Filmstart automatisch und spielt die Audiodeskription synchron zum Film ab.

Termine der Hörfilme

  • DER JUNGE TORLESS (Retrospektive)
    BRD/ Frankreich 1965/1966, 87 Min.
    Buch und Regie: Volker Schlöndorff
    Samstag, 13.2.2016, 20:00 Uhr
    im CinemaxX 8, Potsdamer Straße 5, 10785 Berlin
  • MAHLZEITEN (Retrospektive)
    BRD 1966/1967, 94 Min.
    Regie: Edgar Reitz
    Sonntag, 14.2.2016, 12:00 Uhr
    im CinemaxX 8, Potsdamer Straße 5, 10785 Berlin
  • ABSCHIED VON GESTERN (Retrospektive)
    BRD1966, 88 Min.
    Regie: Alexander Kluge
    Mittwoch, 17.2.2016, 19:00 Uhr
    im CinemaxX 8, Potsdamer Straße 5, 10785 Berlin
    Sonntag, 21.2.2016, 12:00 Uhr
    Im Zeughaus, Unter den Linden 2, 10117 Berlin
  • GRÜSSE AUS FUKUSHIMA (Panorama)
    Deutschland 2015, 110 Min.
    Buch und Regie: Doris Dörrie
    im CineStar CUBIX 9, Alexanderplatz, Rathausstrasse 1, 10178 Berlin
    Achtung: Die Audiodeskription gibt es nur über die App von Greta!

Ticketbestellung

Ticket- und Kopfhörerbestellungen können ab dem 8. Februar am Ticketcounter für barrierefreien Zugang zur Berlinale unter der Telefonnummer 030 - 259 20 259 (täglich 9 – 19 Uhr) oder per Fax unter 030 259 20 230 gebucht werden. Im Rahmen der Verfügbarkeit ist das Ticket für die Begleitperson kostenfrei. Die Mitnahme von Blindenführhunden bitte anmelden! Die Tickets sind ab zwei Tage nach Bestellung am Ticketcounter in den Potsdamer Platz Arkaden, Alte Potsdamer Straße 7, 10785 Berlin, abholbar (täglich 10 – 20 Uhr).

Weitere Informationen zur Ticketbestellung und zu inklusiven Aufführungen finden Sie auf der Webseite der Berlinale.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte füllen Sie mindestens alle mit Sternchen (*) gekennzeichneten Pflichtfelder aus.