Aktuelles

Erster "ADele-Tag" bringt herausragende Hörfilme ins Kino!

13. Januar 2020

Erstmals lädt der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband e. V. (DBSV) im Vorfeld der Preisverleihung des Deutschen Hörfilmpreises zum ADele-Tag ein. Am Samstag, 18. Januar 2020 bietet sich im Kino in der KulturBrauerei Berlin die Möglichkeit, fünf der für den Deutschen Hörfilmpreis 2020 nominierten Filme in barrierefreier Fassung auf der großen Leinwand zu erleben. Teilweise ist die Filmbeschreibung ("Audiodeskription" oder kurz "AD" genannt) im Saal zu hören, teilweise wird sie über die App GRETA geliefert. Parallel wird auch eine Untertitelung angeboten. Am ADele-Tag können so gleich fünf herausragende Hörfilme mit AD und Untertiteln im Kino genossen werden.

Das Programm:

ADele-Tag am 18. Januar 2020
im CineStar Kino in der KulturBrauerei Berlin (Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin)
11.30 Uhr: Der König der Löwen – über App GRETA
14.00 Uhr: Crescendo#makemusicnotwar– offene AD und UT
16.00 Uhr: Ich war noch niemals in New York – über App GRETA
19.30 Uhr: Lara – offene AD und UT
21.30 Uhr: Nur eine Frau – über App GRETA
ca. 23.30 Uhr Ende der Veranstaltung


Änderungen vorbehalten


Wichtige Informationen:
 Die Karten werden nach Anmeldung für den jeweiligen Film und nach Verfügbarkeit in Zusammenarbeit mit dem Allgemeinen Blinden- und Sehbehindertenverein Berlin gegr. 1874 e. V. vergeben.

Wichtiger Hinweis: Auch Begleitpersonen benötigen eine Karte.
Der Eintritt ist frei.
 Bitte im Vorfeld die App GRETA und die jeweiligen Audiodeskriptionen bzw. Untertitel auf das Smartphone herunterladen und Kopfhörer mitbringen.


Anmeldung: Tel.: 030 895 88-0, E-Mail: info@hoerfilm.info
Der ADele-Tag findet mit freundlicher Unterstützung von Pfizer Deutschland statt.
Mehr Infos

Filminfos:

Der König der Löwen 
(USA 2019, 118 Minuten, Regie: Jon Favreau)
, eingereicht von THE WALT DISNEY COMPANY GERMANY

Kurzinhalt: Dem weisen Herrscherpaar Mufasa und Sarabi wird ein Thronfolger geboren. Löwenjunge Simba verbringt mit seiner Freundin Nala eine glückliche Kindheit unter der Sonne Afrikas, die jäh beendet wird, als Simbas machthungriger Onkel Scar eine böse Intrige gegen die Königsfamilie spinnt. Simba ist gezwungen, seine Heimat zu verlassen.


Team Audiodeskription

Produktion: FFS Film- und Fernseh-Synchron GmbH
, Filmbeschreibung und Regie: Tania Eichler-Ojake, 
Redaktion durch Nichtsehende: Jonas Hauer, 
Sprecherin: Ilka Teichmüller, 
Aufnahmetonmeister: Martin Sauer, 
Schnitt: Tanja Schneider; Julia Lehmann, Fabrice Quantmeyer, Mischtonmeister: Stephan Fischer, 
Transfer: Anne Afflerbach, 
Projektmanagement: Daniela Bringer

Crescendo #makemusicnotwar 
(Deutschland/Italien 2019, 106 Minuten; Regie: Dror Zahavi), 
eingereicht von CCC Filmkunst

Kurzinhalt: In Südtirol ist ein Gipfeltreffen zwischen Israel und Palästina angesetzt. Bei diesem soll ein Jugendorchester auftreten, in dem junge Israelis und Palästinenser gemeinsam musizieren und beweisen, dass ein friedliches Miteinander möglich ist.

Darsteller:
 Peter Simonischek
, Bibiana Beglau
, Daniel Donskoy
, Mehdi Meskar
, Sabrina Amali
, Götz Otto
Team Audiodeskription

Produktion: Nicolai Audiodeskription / CCC Filmproduktion, 
Text: Karola Schweinbeck, Claudia Böhme
, Redaktion und Sprachregie: Anke Nicolai
, Sprecherin: Ilka Teichmüller, 
Sprecher*innen der Untertitel: Ilka Teichmüller, Ulrich Blöcher, Detlef Tams, Lili Zahavi, Anke Nicolai
, Tonaufnahme und Mischung: Jörn Steinhoff

Ich war noch niemals in New York 
(Deutschland/Österreich 2019, 128 Minuten, Regie: Philipp Stölzl), eingereicht von UFA FICTION

Kurzinhalt: Für die Fernsehmoderatorin Lisa Wartberg (Heike Makatsch) ist ihr Beruf das Wichtigste im Leben. Das ändert sich erst als ihre Mutter Maria (Katharina Thalbach) nach einem Unfall ihr Gedächtnis verliert und plötzlich nur noch einen Gedanken im Kopf hat, nämlich, dass sie noch nie in New York war. Kurzentschlossen flieht die resolute Dame aus dem Krankenhaus und schmuggelt sich als blinde Passagierin an Bord eines Kreuzfahrtschiffs mit Ziel New York. Lisa begibt sich notgedrungen auf die Suche.

Darsteller:
 Heike Makatsch, Moritz Bleibtreu, Katharina Thalbach
, Uwe Ochsenknecht
, Michael Ostrowski
, Pasquale Aleardi
, Marlon Schramm, Mat Schuh, Andreja Schneider, Stefan Kurt
Team Audiodeskription:

Filmbeschreibung: Rahel Barf und Klaus-Jörg Kaminski
, Redaktion: Noura Gzara
, Aufnahmetechnik: Milan Pfützenreuter
, Regie: Noura Gzara und Klaus-Jörg Kaminski
, Sprecher: Andreas Sparberg

Lara 
(Deutschland 2019, 98 Minuten, Regie: Jan-Ole Gerster), eingereicht von Schiwago Film und STUDIOCANAL

Kurzinhalt: Lara hat Geburtstag. Doch ihr Sohn will nicht viel mit ihr zu tun haben. Er hat an diesem Tag ein großes Solo-Klavierkonzert, doch sie hat er nicht eingeladen. Aber Lara gibt nicht auf: Sie hat sich Tickets gesichert und verteilt sie nun an andere.

Darsteller:
 Corinna Harfouch
, Tom Schilling
, Volkmar Kleinert
, Rainer Bock, 
Gudrun Ritter, 
Maria Dragus, 
Barbara Philipp, 
Tina Pfurr
, Friederike Kempter
Team Audiodeskription:

Produktion: Synchron- und Tonstudio Leipzig GmbH, Schiwago Film, 
Text: Anke Nicolai, Kathrin Wiermer, Roswitha Röding
, Tonregie: Anke Nicolai
, Sprecher: Thomas Dehler
, Aufnahme und Mischung: Synchron- und Tonstudio Leipzig GmbH

Nur eine Frau 
(Deutschland 2019, 96 Minuten, Regie: Sherry Hormann), eingereicht von Soundgarten

Kurzinhalt: Aynar ist in Deutschland in einer patriarchalen Familienstruktur aufgewachsen. Sie wird verheiratet, wehrt sich aber letztendlich doch gegen ihren gewalttätigen Ehemann. Doch als sie ihn schließlich verlässt, hat das für sie Folgen.

Darsteller:
 Almila Bagriacik
, Aram Arami
, Jacob Matschenz
, Rauand Taleb u.a.
Team Audiodeskription
:
Autor: Ralf Krämer, 
Redaktion: Barbara Fickert
, Regie und Tontechnik: Wolfgang Liebig
, Sprecher: Ulrich Blöcher

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte füllen Sie mindestens alle mit Sternchen (*) gekennzeichneten Pflichtfelder aus.